Kölner "schrottet" Volvo für 60.000 Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schwerer Unfall auf der B319: Hier stürzte ein Volvo-Fahrer ab

Landkreis - Bei sehr winterlichen Straßenverhältnissen kam es zu einigen Unfällen. Besonders hart traf es einen Kölner, der mit seinem nagelneuen Volvo rund 50 Meter abstürzte.

UPDATE, Dienstag, 6.35 Uhr, Polizeimeldung:

Am Montagvormittag gegen 11 Uhr wurde der Polizei ein schwerer Verkehrsunfall mitgeteilt. Der auswärtige Fahrzeuglenker meldete der Einsatzzentrale in Rosenheim, dass er mit seinem Mietfahrzeug bei der Reckensbergstraße in Berchtesgaden etwa 50 Meter abgestürzt sei. Vorsorglich wurden die Feuerwehren Berchtesgaden, Oberau, das Rote Kreuz und Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden zu dem Unfall gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich der Fahrzeugführer alleine und unverletzt aus dem Fahrzeugwrack befreien konnte.

Der hochwertige Wagen war auf der extrem glatten abschüssigen Straße ins Rutschen geraten und stürzte in einer Rechtskurve über eine steile Böschung etwa 40 Meter tief ab. Die Unfallstelle musste kurzzeitig komplett gesperrt werden. Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde geborgen. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 60.000 Euro.

Die Erstmeldung:

Am Montag um kurz nach 11 Uhr ging der Notruf eines 49-jährigen Kölners bei der Polizei in Berchtesgaden ein. Der Mann war auf der steilen B319 zwischen Unterau und Scheffau am Reckensberg unterwegs. Da es durch den anhaltenden Schneefall sehr glatt war, kam er mit seinem drei Monate alten Volvo XC 60 von der Straße ab und stürzte 50 Meter den Hang hinunter.

Der Unfallfahrer hatte Glück im Unglück und kam nach erster Einschätzung ebenfalls leicht verletzt davon; er konnte sich selbst aus dem Auto befreien und wollte auch nicht mit ins Krankenhaus fahren, weshalb der Krankenwagen des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) wieder abrücken konnte.

Winterunfall auf der B319

Die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden und der Löschzug Au sicherten die Unfallstelle ab, regelten den Verkehr und halfen bei der Bergung des Autos. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Berchtesgadener Polizei auf 60.000 Euro.

Aktivnews/Pressemitteilung BRK Berchtesgadener Land/Polizei Berchtesgaden

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser