Biomasse-Messe startet im Lokschuppen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Die Messe "biomasse 2010" beginnt am Freitag um 14 Uhr mit der Eröffnungsfeier im Lokschuppen. Bis Sonntag stehen Solarenergie und nachwachsende Rohstoffe im Mittelpunkt.

Vom 22. bis zum 24. Oktober 2010 findet bereits zum fünften Mal die Fach- und Verbrauchermesse für nachwachsende Rohstoffe und Solarenergie ‚biomasse 2010' statt. Der Eintritt ist frei. Die Messe kann täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr im Lokschuppen in Rosenheim besucht werden. Der Veranstalter, die biomasse GmbH, möchte mit der Messe Wege aufzeigen, wie fossile Ressourcen, die Umwelt und der Geldbeutel geschont werden können.

Prominenz zur Eröffnung erwartet

"Über 50 Gäste haben sich bereits für die offizielle Messeeröffnung am Freitag ab 14 Uhr angemeldet", freut sich Messemanager Walter Wallrapp. Die Messe wird von Klaus Stöttner, Mitglied des Bayerischen Landtags, eröffnet. Grußworte von Ernst Böckler vom Bund Naturschutz und Vertretern der Stadt Rosenheim werden folgen. Die Bevölkerung und Medienvertreter sind ebenfalls herzlich eingeladen, an der Eröffnung und dem anschließenden Rundgang teilzunehmen.

Lokale Messe - globale Themen

Energieeinsparung und Energieeffizienzsteigerung sind wichtige Themen, die im engen Zusammenhang mit Energieversorgungssicherheit, Klimaschutz und Klimawandel stehen und entscheidende Bedeutung für die Zukunft der Gesellschaft haben. Regionale und auch globale Strategien sowie technologische Entwicklungen im Bereich der Nachwachsenden Rohstoffe und erneuerbaren Energien können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Energieversorgung, aber auch die Herstellung und Entsorgung von Produkten umweltschonender und effizienter zu gestalten. Die ‚biomasse 2010' wird bei freiem Eintritt zahlreiche Branchenbeispiele vorstellen und neben Anschauungsmöglichkeiten Ansprechpartner und Fachvorträge anbieten.

Kostenfreie Beratungen

C.A.R.M.E.N., die bayerische Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe, wird auf der Messe mit dem Thema Bioenergieberatung vertreten sein. Während am Freitagabend in einem Symposium und am Samstag in C.A.R.M.E.N.-Fachgesprächen überwiegend Biogasthemen behandelt werden, stehen am Sonntag das Heizen mit Holz, die Mobilität mit Bioenergie und biologisch abbaubare Werkstoffe auf dem Programm. Das gesamte Fachgesprächsprogramm und weitere Informationen können über die Website der Messe aufgerufen werden: www.biomasse-messe.de

Pressemitteilung biomasse GmbH / red

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser