Brot im Regal - kein Engpass bei Müller

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stehen zum Müller-Brot und vor gefüllten Regalen: Die Verkäuferinnen der Filiale in der Münchener Straße Rosenheim.

Rosenheim - Gibt es in den Müller-Filialen nach dem gestrigen Produktionsstopp in der Neufahrner Betriebsstätte heute dennoch frisches Brot?

Die Nachricht verbreitete sich am gestrigen Mittwoch, 1. Februar, wie ein Lauffeuer - aufgrund eines Produktionsstopps in der Neufahrner Betriebsstätte könne es bei den Filialen der Müller-Bäckerei zu Lieferengpässen kommen. Ein Besuch bei den beiden gutbesuchten Zweigstellen in der Rosenheimer Innenstadt zeigt jedoch ein ganz anderes Bild:

Gut besuchte Müller-Filiale in der Innenstadt

Zwar wurde das Sortiment aus den bekannten Gründen vorübergehend geändert, und nicht alle Brotsorten sind wie gewohnt zu haben - von Lieferengpässen kann jedoch keine Rede sein. Vielmehr beweisen die Müller-Filialen derzeit, dass sie auf die Situation blitzschnell und flexibel reagieren können - befreundete Unternehmen helfen mit Ersatzlieferungen aus, und auch zwischen den einzelnen Zweigstellen herrscht das Prinzip "teilen": Wo Ware fehlt, wird schnell und unbürokratisch Abhilfe geschaffen. "Da hält man zamm", formuliert es die Leiterin einer der beiden Filialen treffend.

Brot im Regal - kein Engpass bei Müller

Auch die Kunden reagieren durchweg "verständnisvoll und nett". Es habe zwar einige wenige Nachfragen gegeben, die Unsicherheit habe jedoch vorrangig von den zunächst unklaren Medienberichten her gerührt. Beim Kauf der angebotenen Produkte gab es hingegen keine Zweifel; vor allem Stammkunden griffen ohne zu zögern bei den frischen Backwaren zu.

Die Änderungen im Sortiment stellen ebenfalls kein Problem dar - über mangelnde Nachfrage oder gar Klagen können sich die Verkäuferinnen in den Innenstadt-Fillialen nicht beschweren, die Rosenheimer lassen sich ihr (Müller-)Brot auch heute schmecken!

Einer kurzen Telefon-Umfrage in den Regionen Chiemgau, Berchtesgadener Land und Mühldorf zufolge kommt es auch in den Müller-Filialen außerhalb Rosenheims nicht zu den befürchteten Lieferschwierigkeiten. Die befragten Zweigstellen in Bad Reichenhall am Kaiserplatz, in Chieming, in Ampfing sowie die Bezirksleiterin Sabine Klopfer berichten von einem reibungslosen Betriebsablauf.

Wie das Unternehmen selbst heute in einer Stellungnahme ankündigte, sollen die Arbeiten an der Neufahrner Anlage bis zum Ende der Woche abgeschlossen sein.

ro24/bk

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser