Eine Chronologie 

Islamistische Terrorgefahr in Deutschland 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
AL TAWHID-Prozess
1 von 15
April 2002: Anhänger der Al-Kaida-nahen Terrorgruppe Al-Tawhid planen Angriffe auf das jüdische Gemeindezentrum in Berlin und auf eine jüdische Gaststätte in Düsseldorf. 
Prozess gegen mutmaßlichen Kofferbomber beginnt
2 von 15
Juli 2006: Am Kölner Hauptbahnhof werden in zwei Regionalzügen Kofferbomben gefunden. Nur aufgrund von Konstruktionsfehlern explodieren sie nicht. Das Motiv der festgenommenen libanesischen Islamisten waren Mohammed-Karikaturen in Zeitungen.
Sauerland Prozess - Urteil
3 von 15
September 2007: Die Terrorzelle "Sauerland-Gruppe" wird festgenommen. Die vier Mitglieder sollen Terroranschläge auf Diskotheken, Flughäfen und US-Einrichtungen mit Autobomben geplant haben.
Polizeistreife
4 von 15
September 2008: Ein Mordanschlag von drei Minderjährigen auf eine Kölner Polizeistreife misslingt. Die Täter gaben an, dass sie die Beamten in einen Hinterhalt locken wollten, um Waffen zu erbeuten um damit in den "Heiligen Krieg" zu ziehen. 
Lebenslang für Frankfurter Flughafenattentäter
5 von 15
März 2011: Ein junger Kosovo-Albaner erschoss auf dem Flughafen Frankfurt/Main zwei US-Soldaten. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt. Auslöser soll ein Video aus Afghanistan sein, in dem US-Soldaten angeblich ein Mädchen vergewaltigen. 
Haftprüfungstermin beim BGH von mutmaßlichen Al-Kaida Mitgliede
6 von 15
Haftprüfungstermin beim BGH von mutmaßlichen Al-Kaida Mitgliede
SEK Köln
7 von 15
April 2011: Vier mutmaßliche Al-Qaida-Mitglieder wurden in Düsseldorf festgenommen. Zuvor wurden die Terror-Verdächtigen längere Zeit beobachtet. Sie planten einen Sprengstoffanschlag auf eine große Menschenmenge. 
Versuchter Bombenanschlag in Bonn
8 von 15
Dezember 2012: Versuchter Bombenanschlag am Bonner Hauptbahnhof durch den deutschen Konvertit Marco G. 
Pegida-Kundgebung in Dresden
9 von 15
Januar 2015: Wegen konkreter islamistischer Terrorgefahr wurde eine PEGIDA-Demo durch die Dresdner Polizei verboten. 
Als Terrorist verkleideter Karnevalist
10 von 15
Februar 2015: Der größte Karnevalsumzug Norddeutschlands, der Braunschweiger Karneval, wurde wegen einer konkreten Gefährdung durch einen Anschlag mit islamistischen Hintergrund abgesagt. 

Grafing - Bislang gab es in Deutschland keinen großen islamistischen Terroranschlag. Oftmals jedoch verhinderten die Sicherheitsbehörden Schlimmeres. Eine Chronologie von 2002 bis 2016. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare