Ans Fensterputzen hat niemand gedacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Viele Glasflächen sind das ins Auge springende Merkmal des Volkshochschulgebäudes an der Stollstraße. Leider muss die Stadt jedesmal einen Kranwagen mieten, wenn die Fensterputzer anrücken.

Das ist mit jeweils rund 7.000 Euro ein teurer Posten im Haushalt. Darüber hat bei der Planung niemand gesprochen. „Ich baue ganz toll, was interessieren mich nachher die Betriebskosten. Eine solche Einstellung ist nicht akzeptabel“, sagt Norbert Werner. Er ist seit einem halben Jahr im Rosenheimer Rathaus zuständig für das zentrale Immobilienmanagement. Bisher hat jedes Amt seine Gebäude selbst verwaltet. Nun steuert Norbert Werner den Immobilienbestand der Stadt mit 140 Objekten im Wert von knapp 40 Millionen Euro.

Mehr dazuam Mittwoch im Oberbayerischen Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser