Auto rast in Firmenhalle: Fahrer ermittelt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Freilassing – Ein Auto raste an der Eichendorfstraße in eine Firmenhalle. Unfallfahrer wie Beifahrer flüchteten von der Unfallstelle, konnten aber von der Polizei ermittelt werden:

Am Samstagabend befuhr ein Pkw-Lenker die Eichendorffstraße stadtauswärts. An der Einmündung in die Görlitzer Straße bog er jedoch nicht links oder rechts ab sondern fuhr offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit geradeaus über einen Gehweg in das Firmengelände eines dortigen Betriebes. Hier durchbrach er zunächst einen Maschendrahtzaun, ehe er gegen die Wand einer Lagerhalle kollidierte und gestoppt wurde. Unmittelbar danach seien der Fahrer und sein Beifahrer ausgestiegen und in Richtung Görlitzer Straße geflüchtet.

Aufgrund aufmerksamer Zeugen konnte als Fahrer ein 23-jähriger rumänischer Lkw-Fahrer ermittelt werden. Hier stellte sich auch gleich der Grund seines schnellen Verschwindens heraus. Bei dem jungen Mann konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, während ein Test diesen Verdacht bestätigte. Zudem hatte er das Fahrzeug erst kurz zuvor von einem flüchtigen Bekannten ausgeliehen. Der Fahrer wurde daraufhin ins Krankenhaus Freilassing verbracht, wo Blutentnahmen entnommen wurden. Der Führerschein des Kraftfahrers wurde noch an Ort und Stelle sichergestellt. Ferner erwarten ihn Strafanzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro, am Zaun und der Lagerhalle der Firma in Höhe von ca. 8.000 Euro. Zeugen, deren Personalien noch nicht von den aufnehmenden Beamten notiert wurden, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 08654 / 4618-0 mit der Polizeiinspektion Freilassing in Verbindung zu setzen.

Freilassing: Auto rast in Firmenhalle

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser