Mit großen Schritten in die Zukunft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Die Schulzeit fand endlich ein Ende für mehr als 100 Schüler des Karolinengymnasiums. Im Ballhaus konnten sie ihre Abiturzeugnisse in Empfang nehmen.

Drei stolze und glückliche Abiturientinnen

Am Freitagnachmittag durften die ersten G8 Abiturienten des Karolinengymnasiums endlich ihre Zeugnisse in Empfang nehmen. Ganz im Sinne des Mottos von Schulleiter Magnus Nieger ging es mit großen Schritten auf die Verleihung der Abiturzeugnisse zu. Mit musikalischer Untermalung - ganz in bayerischer Manier - wurde unter anderem für gute Unterhaltung gesorgt.

Die Elternbeiratsvorsitzende Frau Schöne dankte vor allem dem Förderverein, aber auch den Eltern und natürlich den Schülern. Mit dem Rat "Folgt immer euren Herzen" schloss sie ihre gelungene Rede und ließ sich von den jugendlichen Moderatoren ablösen. Diese führten mit viel Witz und Humor, aber zum Ende auch ein wenig Traurigkeit, die Gäste und Abiturienten durch die Verleihung.

Der Jahrgangssprecher Daniel Klar sprach mit stolzer Brust "Wir waren die ersten!", was großen Beifall hervorrufen konnte.

Das Gelächter war groß als Magnus Nieger mit den Worten "Achtung, eine Durchsage." begann. Zudem ließ er ein wenig auf die Geschichte des Abiturs zurückblicken und widerlegte das Gerücht, dass die G8-Schüler doch nur der Kindheit beraubte Versuchskaninchen seien. Er schloss mit den Worten "Träumt mutig" und "Ende der Durchsage".

Die Moderatoren der Verleihung

Abiturverleihung Karolinengymnasium

Die eigentliche Hauptveranstaltung, die Verleihung der Zeugnisse, wurde von dem stellvertretenden Schulleiter Dr. Michael Schmidt koordiniert.

Von den etwas über 100 Abiturienten schafften knapp 25 eine 1 vor dem Komma und auch einige besondere Auszeichnungen konnten vergeben werden, wie zum Beispiel die Thomas-Stumpf-Auszeichnung für besonderes soziales Engagement.

Jeder Abiturient konnte sich über eine Rose freuen, die von zwei Fünft-Klässlern überreicht wurden.

Wie Daniel Klar während seiner Rede sagte: "Lasst uns feiern" - Damit meinte er zwar den Abi-Ball, aber die stolzen Abiturienten können sich nun getrost dem Feiern zuwenden, bevor jeder Einzelne von ihnen mit großen Schritten in seine Zukunft geht.

ls/red

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser