Streit zwischen Asylbewerbern wurde handfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Zu einem massiven Streit zweier Asylbewerber kam es am Samstag in einer Gemeinschaftsunterkunft. Bei diesem Streit wurden beide verletzt.

Am Samstagmittag, 6. September 2014, kam es zu einem massiven Streit zweier Asylbewerber in der Gemeinschaftsunterkunft in Bad Aibling. Zwischen den beiden Kontrahenten kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung in deren Verlauf beide leicht verletzt wurden.

Am 06.09.2014 gegen 13.40 Uhr gerieten zwei Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft in Bad Aibling in Streit. Die beiden Asylbewerber, ein 19-jähriger afghanischer Staatsangehöriger und ein 28-jähriger Mann pakistanischer Abstammung gingen zunächst mit den bloßen Fäusten aufeinander los. Dabei wurden beide leicht verletzt.

Bei der späteren polizeilichen Sachverhaltsaufnahme gab der 19-Jährige an, sein Kontrahent habe auch mit einem Messer zugestochen, wodurch er eine leichte Verletzung am Bauch erlitt.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln nun wegen des Anfangsverdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser