Kontrolle auf A8 bei Holzkirchen

Schlangenlinien nach kräftigem Schluck aus "Drogenflasche"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Holzkirchen - Als ein Lkw mit Schlangenlinien auf der A8 herumkurvte, sah die Polizei natürlich ganz genau hin. Mit Recht, wie sich rasch herausstellen sollte:

In den frühen Morgenstunden des 2. Mai fiel einer zivilen Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Rosenheim an der Rastanlage Holzkirchen, ein slowenischer Sattelzug auf, welcher in Richtung München auf der BAB A 8 unterwegs gewesen ist. Da der Lkw mit Anhänger in Schlangenlinien fuhr, wurde der 40-Tonner, der mit Papier beladen war, angehalten. Der Fahrer, ein 33-jähriger Slowene, wurde einer intensiven Kontrolle unterzogen.

Angesprochen auf seine Fahrweise gab der Fahrer an, dass ihm seine glühende Zigarette in den Fußraum gefallen sei. Da den Beamten diese Aussage jedoch nicht ausreichte, wurde zunächst ein Alkoholtest durchgeführt, welcher negativ verlief. Daraufhin wurde der Lkw durchsucht. Hier konnte in einer Sporttasche "Methadon" (Ersatzstoff für Heroin) aufgefunden werden.

Der junge Mann unterzog sich daraufhin bei der Verkehrspolizei Rosenheim einen freiwilligen Drogentest. Das Ergebnis deckte nun auf, dass der Mann vor Fahrtantritt vermutlich einen kräftigen Schluck aus seiner Methadonflasche zu sich genommen hatte. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt und eine Strafanzeige wegen „Trunkenheit im Straßenverkehr - aufgrund anderer berauschender Mittel“ gefertigt. Den jungen Mann erwartet nun eine hohe Geldstrafe im dreistelligen Eurobetrag sowie der Entzug seiner Fahrerlaubnis für mindestens ein Jahr.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser