Schäden an der Grenzbrücke - Stau!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden - Wegen plötzlicher Schäden an der Grenzbrücke kommt es auf der A93 zu Verkehrsbehinderungen. Für das Wochenende sind Staus vorprogrammiert.

Service:

Wegen unerwartet starker Schäden an der A93-Grenzbrücke musste am Abend kurzfristig in beiden Fahrtrichtungen die Anzahl der Fahrspuren von zwei auf einen reduziert werden. Es ist daher mit Rückstauungen vor dieser Engstelle zu rechnen. Auch Schwertransporte über 44 Tonnen können derzeit die Brücke nicht passieren. Es wird mit Hochdruck und Rund um die Uhr an der Beseitigung der akuten Brückenschäden gearbeitet. Die beauftragte Firma wird bis spätestens Sonntag früh durch das Einschweißen von Verstärkungsblechen die Brücke wieder soweit stabilisiert haben, dass der Verkehr wieder in beiden Fahrtrichtungen auf zwei Fahrspuren über die Brücke rollen kann. Zu keinem Zeitpunkt hat eine akute Gefahr für den Verkehr bestanden.

Zum Hintergrund: Bei einer routinemäßigen Brückenprüfung im letzten Jahr wurden erhebliche Brückenschäden festgestellt, die es erforderlich machten die Grenzbrücke Kiefersfelden zu sanieren. Die Sanierungsarbeiten wurden über den Winter vorbereitet und in den letzten Tagen begonnen. Zum Sanieren der Brücke wurde die Stahlkonstruktion der Brücke freigelegt. Dabei wurden am Donnerstag am späten Nachmittag Brückenschäden festgestellt, die größer als erwartet waren und in beiden Fahrtrichtungen eine sofortige Sperrung jeweils einer Fahrspur erforderlich machten. Nach Abschluss der sofortigen Notmaßnahmen zur Stabilisierung der Brücke werden die seit letztem Jahr geplanten Sanierungsarbeiten wie geplant weiter laufen.

Pressemeldung Autobahndirektion Südbayern

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser