Überfall in Kraiburg: 50-Jähriger festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kraiburg - Am Donnerstag wurde das Fotogeschäft in der Bahnhofstraße überfallen. Die Polizei konnte nun einen 50-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.

UPDATE FREITAG 14 Uhr: 50-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Nur wenige Stunden nach einem Raubüberfall auf ein Fotostudio konnte am Donnerstagnachmittag, 14. August, ein 50-jähriger Tatverdächtiger im Stadtgebiet von Kraiburg festgenommen werden. Der Ermittlungsrichter hat Haftbefehl erlassen.

Ein maskierter Mann betrat am Donnerstagmittag, gegen 13.20 Uhr, ein Fotostudio in der Bahnhofstraße, ging mit vorgehaltenem Messer auf die Angestellte zu und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Anschließend nahm der Täter das Bargeld aus der Kasse, verließ den Laden und flüchtet mit seinem Fahrrad in Richtung Innenstadt. Unter Leitung der Polizeiinspektion Waldkraiburg wurde unverzüglich eine groß angelegte Fahndung nach dem flüchtigen Täter eingeleitet.

Aufgrund eines Zeugenhinweises richtete sich der Tatverdacht gegen einen 50-jährigen Kraiburger, der gegen 15.15 Uhr von einer Zivilstreife in der Innstraße festgenommen und anschließend der Kriminalpolizei Mühldorf übergeben wurde. Der Mann räumte die Tatvorwürfe ein und wurde am Freitagvormittag, 15.08.14, dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser hat die Untersuchungshaft angeordnet.

ERSTMELDUNG VOM DONNERSTAG,14.08.2014

Am Donnerstag, gegen 13.20 Uhr, wurde ein Fotogeschäft in der Bahnhofstraße in Kraiburg durch einen unbekannten Täter überfallen. Derzeit fahnden Polizeikräfte der Polizeiinspektion Waldkraiburg und umliegender Dienststellen nach dem Unbekannten, der, vermummt mit einer schwarzen Sturmhaube und mit einem Messer bewaffnet, die Herausgabe des Kassengeldes erzwungen hatte.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser