LKW brennt: A8 Richtung München gesperrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Gegen 8:30 Uhr ist am Dienstag ein Lkw auf der A8 in der Nähe der Rastanlage Hochfelln in Brand geraten. Die Autobahn wurde zeitweise in beide Richtungen gesperrt.

Gegen 8:30 Uhr wurde der Polizei ein brennender Lkw auf der A 8, Höhe Rastanlage Hochfelln, Fahrtrichtung München, mitgeteilt. Der Brand griff schnell von der Sattelzugmaschine auf den Auflieger über, der Fahrer des mit Holz beladenen LKW konnte sich unverletzt aus dem Führerhaus befreien.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung war die Autobahn bis etwa neun Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die alarmierten Feuerwehren aus Holzhausen, Grabenstätt, Bergen und Siegsdorf brachten den Brand dann aber schnell unter Kontrolle.

In Richtung Salzburg wurde die A8 mittlerweile wieder freigegeben.

Für die andere Seite sieht es aber noch düster aus. Momentan wird die Ladung vom Auflieger abgeladen, nach dem Auskühlen der Sattelzug geborgen. Die Bergungsarbeiten werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Erst danach kann beurteilt werden, in wieweit auch die Fahrbahn am Brandort in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Schadenshöhe dürfte etwa 150.00 Euro betragen.

Schon am Dienstag war es zu einem schweren Autobahn-Unfall in Bayern gekommen: Auf der A 93 hatte ein Lkw eine Tankstelle gerammt.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser