Brand in Altenmarkt: Ehemann stirbt im Krankenhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Beim Brand eines Christbaumes am Sonntagabend wurden drei Personen verletzt, zwei davon schwerst.

Altenmarkt - Im Neubeurer Ortsteil Altenmarkt ist am Sonntagabend ein Christbaum in Flammen aufgegangen. Drei Personen wurden verletzt, ein Bewohner starb nun im Krankenhaus. *Neue Infos*

Beim Brand in einem Zimmer eines Einfamilienhauses am Sonntag, 30. Dezember 2012, erlitten ein Ehepaar und ein Ersthelfer Brandverletzungen und Rauchgasvergiftungen. Die eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehren konnten das Feuer rasch eindämmen und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro.

Nach bisherigen Erkenntnissen fing ein Christbaum in dem Zimmer Feuer, in dem sich das 89 und 87 Jahre alte Ehepaar aufhielt.

Dramatisch hörte sich die erste Meldung von anrückenden Hilfskräften an: "Da liegen zwei leblose Menschen im Vorgarten". Ein junger Mann hatte die Beiden aus dem brenenden Wohnzimmer gerettet. Für die schwerstverletzte Frau war in der Region weder in Innsbruck noch in München ein Bett für Brandverletzte zu finden. Greifbar war auch kein Rettungshubschrauber. In München wurde deshalb der Polizeihubschrauber "Christoph 4" mit einem Rettungssatz einschließlich Personal ausgerüstet und landete schließlich wenige hundert Meter entfernt auf den Neubeuerer Sportplatz. Die Frau wurde reanimiert und nach der Erstversorgung mit dem Hubschrauber zunächst nach München gebracht, wo der Hubschrauber am Flughafen aufgetankt wurde, bevor der Flug ins Klinikum Nürnberg fortgesetzt werden konnte. Der Mann kam ins Klinikum Rosenheim. Dorthin kam auch mit leichten Rauchgas der Ersthelfer zur Beobachtung, der die beiden aus der Wohnung rettete.

Sorge herrschte vor Ort, am Graspoint im Ortsteil Altenbeuern um das 89 und 87 Jahre alte Ehepaar. Ihr Zustand für beide wurde als lebensbedrohend bezeichnet. Wie am Montagvormittag nun bekannt wurde, überlebte der 89-Jährige nicht. Er erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Brand in Neubeuern

Die Kriminalpolizei Rosenheim hat die Ermittlungen zur bislang ungeklärten Brandursache aufgenommen. Vorsätzliche Brandstiftung ist aber auszuschließen.

Im Einsatz waren neben mehreren Rettungskräften die Feuerwehren Neubeuern, Raubling und Rohrdorf.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser