An der Berufsschule II in Rosenheim

Polizeieinsatz: 16-Jähriger bedroht Lehrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rosenheim - Ein Blaulichteinsatz mit Streifenwagen und Zivilfahrzeugen sorgte am Donnerstag an der Berufsschule II für Aufregung: Nun läuft ein Verfahren gegen einen 16-Jährigen.

Streifenwagen mit Blaulicht, Zivilbeamte und Polizisten, die in eine Schule hasten - ein Szenario, das sich niemand wünscht, sich jedoch gestern gegen 13 Uhr in Rosenheim abspielte! Ein Leser berichtete uns über Facebook aus der Berufsschule II: "Die Polizisten machten einen hektischen Eindruck und eilten Richtung Berufsschule." Auf Nachfrage von rosenheim24.de bestätigte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd den Einsatz und sprach am gestrigen Donnerstag noch von einer "kleinen Bedrohung".

Nun wird mehr bekannt: "Eine Person aus dem Lehrkörper setzte den Notruf ab und sagte, dass mehrere Lehrer bedroht worden seien", so ein Sprecher der Polizeiinspektion Rosenheim - "Die Stichworte 'Schule' und 'Bedrohung' reichen, um hier sofort einzugreifen", so die Polizei weiter. Jedoch stellte sich bereits bei der Anfahrt zur Berufsschule heraus: "Der Notruf klang dramatischer, als es letztendlich war."

Ein 16-jähriger Schüler bedrohte nach Angaben der Polizei mehrere Lehrer verbal. Nun wird ermittelt, inwieweit es sich um eine Nötigung handelt. Für die Mitschüler bestand aber nie eine konkrete Gefahr, so die Polizeiinspektion gegenüber rosenheim24.de.

xe

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser