Über die 110 ein Taxi bestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Einiges auf dem Kerbholz: Ein 22-Jähriger Kolbermoorer klaute einer Tänzerin zwei Handys, pinkelte gegen die Polizeiwache und wollte schließlich über Notruf nach Hause gebracht werden.

Am frühen Morgen des 16. Februar erschien die Tänzerin eines Nachtclubs bei der PI Rosenheim, um anzugeben, dass ihr zwei Handys aus dem Séparée gestohlen wurden. Ein Gast sei bei ihr gewesen und nachdem dieser gegangen war, sei die Handtasche, in der sich die Mobiltelefone befanden, nicht mehr auffindbar gewesen.

Auf der Überwachungskamera vor dem Club konnte man sehen, dass der vorherige Kunde die Tasche draußen vor der Tür ablegte. Die Handtasche wurde vor dem Lokal gefunden, allerdings ohne die Handys. Als die Geschädigte die Beschreibung des Täters abgab, stutzen die aufnehmenden Beamten. Diese passte nämlich genau auf einen 22-jährigen Mann aus Kolbermoor, der bereits seit einer Stunde in der Zelle der Polizeiinspektion saß, weil er so betrunken und orientierungslos war, dass er zu seinem Schutz in Gewahrsam genommen werden musste.

Zusätzlich hatte er gegen die Dienststelle uriniert und die 110 angerufen, um per „Taxi“ nach Hause gefahren zu werden. Die Handys wurden bei seinen Habseligkeiten festgestellt und der Dame wieder ausgehändigt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser