Verpuffung und Feuer in Doppelhaushälfte in Rosenheim

Kripo: Mutter und Tochter sollen Brand gelegt haben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Am Dienstagvormittag brach in einem Wohnhaus im Stadtteil Happing ein Feuer aus, es kam auch zu einer Verpuffung. Zwei Frauen wurden leicht verletzt von der Feuerwehr gerettet. Staatsanwaltschaft und Kripo ermitteln wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandlegung.

UPDATE, 14.20 Uhr: Polizeimeldung

Nachbarn meldeten um 09.30 Uhr, dass es in dem Wohnhaus in der Kaltwiesstraße zu einer Explosion gekommen sei. Zahlreiche Feuerwehrkräfte, der Rettungsdienst und die Polizei eilten an den Einsatzort, wo festgestellt wurde, dass es in dem Haus brannte.

Zwei Frauen, es handelt sich dabei um Mutter (75) und Tochter (52), die in dem Haus wohnten, wurden von der Feuerwehr mittels Drehleiter vom Balkon gerettet. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch keine präzise Aussage getroffen werden, er dürfte aber erheblich sein.

Noch während der Löscharbeiten übernahmen Ermittler der Rosenheimer Kriminalpolizei ihre Arbeit, es wird wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt. Den beiden Frauen wurde die Festnahme erklärt. Für den heutigen Tag war die Zwangsräumung der Wohnung der beiden Tatverdächtigen terminiert.

Bilder: Großeinsatz nach Explosion in Mehrfamilienhaus in Kaltwiesstraße

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

UPDATE, 12 Uhr: Zwei Frauen in psychiatrischer Klinik

Der Brand in einer Doppelhaushälfte in der Kaltwiesstraße dürfte auf vorsätzliche Brandlegung zurückgehen. Das erklärte Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, gegenüber rosenheim24.de.

Für den heutigen Dienstag sei eine Zwangsräumung der Wohnung angesetzt gewesen. Vieles deute laut Sonntag darauf hin, dass die Bewohnerinnen, zwei Frauen, deshalb ein Feuer verursacht hätten. Die Frauen seien bei dem Brand nur leicht verletzt worden.

Sie befinden sich nun in einer psychiatrischen Fachklinik. Dort nimmt die Kripo weitere Befragungen der beiden vor.

Ebenso ist die Spurensicherung noch vor Ort in der Wohnung. Die genaue Schadenshöhe lässt sich laut Sonntag noch nicht beziffern. Der Schaden dürfte in dem betroffenen Teil des Hauses allerdings erheblich sein.

Ob es noch hätte schlimmer kommen können, müssen die Untersuchungen vor Ort ergeben.

UPDATE, 10.50 Uhr: Zusammenhang mit Räumung unklar

Wie Radio Charivari von der Polizei erfahren hat, war die Ursache der Explosion eine Verpuffung in der Wohnung eines kleineren Mehrfamilienhauses. Anschließend sei ein Feuer ausgebrochen. Die beiden Frauen in der Wohnung wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen seien aber nur leichterer Art.

Die betroffene Wohnung solle heute geräumt werden. Ob die Explosion im Zusammenhang mit der bevorstehenden Räumung steht, müsse nun die Kriminalpolizei klären. Es bestehe aber keine Gefahr für umliegende Schulen und Kindergärten.

UPDATE, 10.15: Angeblich Verletzte

Nach Informationen von vor Ort findet der Feuerwehreinsatz in einem Wohnhaus statt, aus dem immer noch Rauch austreten soll. Zwei Frauen sollen nach unbestätigten Angaben verletzt worden sein. Sie seien demnach von Rettungskräften aus dem Haus geholt und zu einem Krankenwagen gebracht worden sein.

UPDATE, 10 Uhr: User beobachten Feuerwehr

Auch mehrere User von rosenheim24.de wurden bereits auf den Einsatz aufmerksam. "Hier beim TÜV Rosenheim fahren seit gut einer halben Stunde durchgehend Feuerwehr und Krankenwagen vorbei", teilte Patrick K. der Redaktion von rosenheim24.de mit.

UPDATE, 9.55 Uhr: Polizei bestätigt Einsatz

Die Polizeiinspektion Rosenheim bestätigte auf Nachfrage von rosenheim24.de, dass es eine Mitteilung über eine Explosion in der Kaltwiesstraße gegeben habe und nun ein Einsatz dort stattfinde. Was tatsächlich vorgefallen sei, wäre jedoch noch unklar. Der Einsatz laufe erst seit zehn Minuten und die Streifenbesatzungen seien gerade erst vor Ort eingetroffen. 

Erstmeldung:

Derzeit soll ein großes Aufgebot an Rettungskräften auf dem Weg in die Kaltwiesstraße sein. Nach ersten Informationen von vor Ort soll es dort zu einer Explosion gekommen sein. In der Folge soll es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen sein.

Näheres zu den Hintergründen ist noch nicht bekannt.

*Weitere Informationen und Bilder folgen*

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Heinz Seutter

Heinz Seutter

Google+

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser