Folge des demografischen Wandels

9,1 Prozent der Rosenheimer besitzen einen Schwerbehindertenausweis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der schwerbehinderten Menschen im Stadtkreis Rosenheim um neun Prozent gestiegen. Durch den demografischen Wandel wird die Zahl in den nächsten Jahren weiter steigen, Prävention gewinnt daher immer größere Bedeutung.

Ende 2015 hatten 5.648 Rosenheimer einen amtlichen Schwerbehindertenausweis (Behinderungsgrad mindestens 50), davon 2.615 Männer und 3.033 Frauen. Dies waren 1,7 Prozent mehr als bei der letzten Erhebung 2013 und sogar neun Prozent mehr als noch im Jahr 2005 (5.184). Damit waren Ende letzten Jahres 9,1 Prozent der Rosenheimer schwerbehindert.

In Bayern stieg die Anzahl der schwerbehinderten Menschen im Vergleich zum Jahresende 2013 um 1,5 Prozent und um 8,8 Prozent gegenüber Ende 2005. Das berichtet die Krankenkasse IKK classic anhand aktueller Daten des Statistischen Landesamtes. 

"Viele Schwerbehinderungen sind die Folge von chronischen Krankheiten. Deshalb steigt im Alter die Wahrscheinlichkeit, durch Herz-Kreislauf-Leiden, Krebs oder etwa Diabetes schwerbehindert zu werden", sagt Klaus Kamitz, Regionalgeschäftsführer der IKK classic. 

In Rosenheim waren mehr als die Hälfte der Schwerbehinderten mindestens 65 Jahre alt. Durch die steigende Lebenserwartung und die damit verbundene demografische Alterung der Gesellschaft wird die Zahl der schwerbehinderten Menschen weiter wachsen. 

"Krankheitsprävention und gesundheitsfördernde Maßnahmen können diese Entwicklung mildern. Dafür müssen Beratung und Training zu Bewegung, Stressbewältigung, gesunder Ernährung und Suchtprävention in allen Lebenswelten selbstverständlicher werden." 

Pressemitteilung IKK classic

Zur IKK classic: Die IKK classic ist mit 3,5 Millionen Versicherten die sechstgrößte deutsche Krankenkasse und das führende Unternehmen der handwerklichen Krankenversicherung. Die Kasse mit Hauptsitz in Dresden ist mit rund 7.000 Beschäftigten an bundesweit mehr als 250 Standorten tätig. Ihr Haushaltsvolumen beträgt über 10 Milliarden Euro.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser