Fische in Oberwöhr mit Messer attackiert

Polizei nimmt brutale Fischwilderer fest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Erschreckende Szenen am Mittwoch in Oberwöhr: Zwei arabische Männer haben zum Spaß auf Fische eingestochen. Die Polizei war gefordert:

In den Abendstunden des vergangenen Mittwochs kam es im Ortsteil Oberwöhr zu einem nicht alltäglichen Polizeieinsatz. Ein aufmerksamer Passant meldete via Polizeinotruf, dass offensichtlich zwei Männer sehr unprofessionell in der dortigen Mangfall fischen.

Zwei Araber stechen zum Spaß auf Fische ein

Umgehend machte sich eine Polizeistreife auf den Weg. Die Streifenbeamten trauten jedoch kaum ihren Augen, als sie bereits aus weiterer Entfernung feststellten, dass zwei arabische Männer mit einer Angelschnur zwei Karpfen aus dem Gewässer fischten, die Fische mit einem Messer attackierten und anschließend wieder in den Fluss warfen. Doch der Dinge nicht genug. Bei einer eingehenden Kontrolle fiel auf, dass unter einer Brücke ein Karpfen an einer Angelschnur aufgehängt wurde und noch lebte. Offensichtlich hing der Fisch dort seit einiger Zeit.

Die Polizisten befreiten das Tier und warfen es wieder zurück in das natürliche Gewässer. Die zwei Männer hingegen fanden ihre Angelkünste sehr lustig und gaben an, dass sie eigentlich überhaupt keinen Fisch mögen. Beide würden lediglich aufgrund der "Gaudi" angeln. Eine erforderliche Erlaubnis zum Fischen halten sie für überflüssig.

Geldstrafe und Ermittlung

Nun machten die Beamten ernst und nahmen die Männer fest. Aufgrund der Tatsache, dass die zwei Männer aus Dubai kamen, keinen festen Wohnsitz in Rosenheim hatten, mussten sie noch am selben Tag - zumindest einen Teil der Strafe - in Bargeld hinterlegen. Nach einer Zahlung von 1000 Euro konnten beide wieder gehen. Gegen die Männer wird nun wegen Fischwilderei / Tierquälerei ermittelt.

Mögliche Zeugen sollen sich bitte bei der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031-200- 2200 melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser