Zahlreiche Besucher auf dem Ludwigsplatz

Schmankerlstraße verbindet Stadt und Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim – Einer der Höhepunkte im heurigen Rosenheimer Bauernherbst war die Schmankerlstraße in Rosenheim, zu der der Bayerische Bauernverband eingeladen und beste Voraussetzungen geschaffen hatte. Auf dem Ludwigsplatz eröffnete BBV-Kreisobmann Josef Bodmaier bei idealem Spätsommerwetter die Schau von heimischen Erzeugnissen.

30 Stände mit Produkten der Molkereien, Brauereien, Bauernmärkte und weiterer Anbieter und Aussteller machten deutlich, wie vielfältig, frisch und ansprechend im Rosenheimer Land die bäuerlichen Erzeugnisse sind. „Mit der Schmankerlstraße wollen wir das ländliche Engagement und die bäuerlichen Erzeugnisse vom Land in die Stadt bringen“ – so Bodmaier, der mit diesem Ansinnen viel Zuspruch erntete.

Schmankerlstraße in Rosenheim

Unter den Ehrengästen, die sich beim Rundgang ein Bild vom reichhaltigen Sortiment machen konnten, waren unter anderem Bodmaiers Vorgänger als BBV-Kreisobmann, Sepp Ranner, Kreisbäuerin Rosemarie Riepertinger, verschiedene „Königliche Hoheiten“ aus dem landwirtschaftlichen Bereich, Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, die Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner und Otto Lederer, weitere Vertreter der Kommunalparlamente, Sparkassen-Vostandsvorsitzender Alfons Maierthaler und Kreisdirektor Agrar Christian Bürger von den Volks- und Raiffeisenbanken im Landkreis Rosenheim. Die Verbundenheit mit dem Bauernverband zeigten mit eigenen Ständen desweiteren die Metzger- und die Bäckerinnung (mit individuellen Bauernherbst-Angeboten) sowie der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland.

Die Organisation „Nimm´s RegRonal“ vom Verein der Regionalentwicklung in Rosenheim mit Vorsitzendem Sebastian Friesinger und Geschäftsführer Wolfgang Cerweny zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden mit dem Marktgeschehen. „Einmal im Jahr gehen wir mit unseren Angeboten auf den Markt, das ist bei der Schmankerlstraße. Von unseren sonst in den Märkten in den Regalen stehenden über 100 Waren haben wir gut die Hälfte dabei und das Interesse ist überaus groß“, so Wolfgang Cerweny schon kurz nach Marktbeginn.

Die nächste große Möglichkeit, einen Einblick in das wertvolle Schaffen der heimischen Bauern zu genießen und mit einem Einkauf zu verbinden, besteht am kommenden Wochenende von Freitag, 7. Oktober bis Sonntag, 9. Oktober beim 25. Apfelmarkt in Bad Feilnbach (www.kirnerzelte.de). Das Fest mit umfangreichem Rahmenprogramm findet heuer bereits zum 25. Male statt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser