Rosenheim: Mehr Verletzte bei Unfällen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Archiv-Bild: Verkehrsunfall in der Münchener Straße

Rosenheim - 2.305 Verkehrsunfälle registrierte die Rosenheimer Polizei im letzten Jahr. Die Zahl der Verletzten ist angestiegen. Bei 43 Unfällen spielte Alkohol eine Rolle.

Im Jahr 2010 wurden auf den 210 Straßenkilometern und sonstigen öffentlichen Verkehrsflächen in Rosenheim 2.305 Verkehrsunfälle registriert und damit geringfügig um 20 mehr als im Vorjahr (+0,9 %). Ebenfalls leicht angestiegen ist mit 501 die Zahl der Verletzten, das waren 12 mehr als im Vorjahr (+2,5 %). Ebenso wie 2009 kam 2010 eine Person im Straßenverkehr ums Leben.

Wie in den vergangenen Jahren führte das Fehlverhalten beim Abbiegen, Wenden, bzw. Ein- und Anfahren in den fließenden Verkehr zu den meisten Unfällen (21,0 %). Bei 484 Verkehrsunfällen wurden 128 Personen verletzt. 

Als zweithäufigste Unfallursache wurde zu geringer Sicherheitsabstand festgestellt (10,5 %). Hier waren 242 Unfälle mit 86 Verletzten zu verzeichnen. Missachtung der Vorfahrt führte zu 178 Unfällen (7,7 %) mit einem erheblichen Anteil an der Gesamt-Verletztenzahl. 111 Personen kamen dabei zu Schaden.

Mit 43 alkoholbedingten Unfällen (1,9 %) ist hier ein deutlicher Anstieg um 53,8 % zu verzeichnen. 28 Personen wurden dabei verletzt.

Mehr Unfälle auf dem Schulweg

2010 kam es in Rosenheim insgesamt zu 12 Schulwegunfällen (2009: 5). Dabei wurden 12 Schulkinder jeweils leicht verletzt. In den meisten Fällen kollidierten Schulkinder auf dem Rad oder zu Fuß mit Kraftfahrzeugen. Dreimal kam es ohne Fremdverschulden zum Sturz mit dem Rad.

Die Polizeidienststellen führten 2010 im Stadtgebiet Rosenheim 76 Geschwindigkeitsmessungen mit insgesamt 43.745 registrierten Fahrzeugen durch. 1.545 Fahrzeugführer mussten wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen beanstandet werden. Die Beanstandungsquote betrug 3,5 %. 196 Fahrzeuglenker wurden bei Verkehrsicherheitskontrollen mehr oder weniger alkoholisiert am Steuer ihrer Fahrzeuge angetroffen und zur Anzeige gebracht. Berauscht unter dem Einfluss illegaler Drogen waren 49 Fahrzeugführer unterwegs. Gegen sie wurde ebenfalls ein Straf- oder Bußgeldverfahren eingeleitet. Durch die zwei Jugendverkehrserzieher der Polizei wurden in Rosenheim 574 Schulkinder der vierten Jahrgangsstufe mit den Verkehrsregeln vertraut gemacht. Darüber hinaus legten die meisten dieser Kinder nach

Den kompletten Sicherheitsbericht finden Sie hier: Sicherheitsbericht 2010

Presseinformation Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser