Spritdieb muss Detektivkosten übernehmen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Eine Rosenheimer Rechtsanwaltskanzlei hat jetzt beim Bundesgerichtshof erwirkt, dass Detektivkosten beim Tanken ohne Bezahlen in Rechnung gestellt werden dürfen.

Vorangegangen war ein Fall, in dem der Angeschuldigte vor rund zwei Jahren an der A8 für einen geringen Betrag tankte. Danach verließ er die Tankstelle ohne den Sprit zu bezahlen. Die Tankstellenbetreiberin stellte daraufhin einen Detektiv ein, um den Unbekannten ausfindig zu machen.

Nachdem er gefunden wurde, sollte dieser die Detektivkosten übernehmen. Das Amtsgericht Rosenheim hatte die Klage der Tankstellenbetreiberin zuerst abgewiesen. Der Bundesgerichtshof entschied jetzt aber, dass ihr die Erstattung der Kosten durch den Kunden zusteht.

Diese Entscheidung ist wegweisend für folgende Fälle, da es eine ähnliche Entscheidung noch nie gegeben habe.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser