Stadtführung: "Straße der Bäcker und Brauer"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Auf den Spuren Kaiser Wilhelm I wandeln die Teilnehmer der neuen Stadtführung „Die Straße der Bäcker und Brauer“ am Freitag, um 14 Uhr.

Insgesamt neunmal machte der deutsche Kaiser Wilhelm I zwischen 1876 und 1885 Station in Rosenheim auf dem Weg zu seinem Urlaubsdomizil Bad Gastein. Der Monarch übernachtete bei seinen Aufenthalten im sogenannten „Alten Bad“. Ihm zu Ehren wurde die frühere Wiesenstraße 1882 in Kaiserstraße umbenannt. Immer wenn der Besuch des Kaisers bevorstand besorgte Badbesitzer Carl Lehr beim Inhaber der Pernlohner Brauerei Thomas Steinbök ein repräsentatives Besteck, mit dem Wilhelm sein Abendessen einnahm. 1889 wurde die Einrichtung sogar zur „Kur und Wasseranstalt“ erhoben. Mit der Nutzung als Lazarett während des 1. Weltkrieges begann der Niedergang des Gebäudes, der mit dem Abriss 1984 endete. Heute erinnert nur noch das Eingangsportal mit dem Kaiseradler an der Ecke Rechenauerstraße an vergangene Zeiten.

Der Ursprung der Bezeichnung Kaiserstraße ist eines der Themen der Stadtführung „Die Straße der Bäcker und Brauer“ am 30. Juli um 14 Uhr. Dieser Rundgang führt vom Treffpunkt am P1 (Parkhaus am Hammerbach) durch die Innenstadt, über den Ludwigsplatz die Kaiserstraße entlang bis zum Übergang in die Ebersberger Straße (Loreto-Kapelle).

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme! Karten im Vorverkauf erhalten Sie in der Touristinfo im KU’KO. Die Plätze sind auf 30 Personen limitiert. Weitere Informationen erhalten Sie auch telefonisch unter: 08031 / 365-9061.

Pressemitteilung Veranstaltungs & Kongress GmbH Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser