Stadträte zu Gast beim Stadtjugendring

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Kathi Hehensteiger, stellvertretende Vorsitzende des Stadtjugendrings, Eleonore Dambach-Trapp (CSU), Stefan Hofer, Vorsitzender des Stadtjugendrings, Robert Multrus, FW/UP, Gabriele Leicht, Fraktionsvorsitzende des SPD.

Rosenheim - Der Vorsitzende des Stadtjugendringes Rosenheim Stefan Hofer präsentierte den Stadtratsvertretern das umfangreiche Angebot der Jugendkultur.

Beeindruckt zeigten sich die Politiker vor allem davon, dass im Stadtjugendring 70 Jugendgemeinschaften mit 240 ausgebildeten Jugendleitern organisiert sind, dass in den Ferien Angebote für mehr als 600 Kinder und Jugendliche bereit stehen und dass gerade hier ein weiterer Ausbau notwendig ist.

Auch die Bedeutung der offenen Jugendarbeit in den einzelnen Rosenheimer Stadtteilen wurde nochmals deutlich. „Gerade in der Endorfer Au und im Gebiet um die Lessingstrasse sowie auch an der Gaborhalle sehen wir, dass die Lage sich entspannt und stabilisiert hat“, sagt Markus Bauer als Geschäftsführer des Stadtjugendrings.

„Auch wenn in den kommenden Jahren die Fördermittel der sozialen Stadt nicht mehr zur Verfügung stehen werden, unterstützen wir dennoch die erfolgreiche Rosenheimer Jugendarbeit weiterhin“, erklärten alle Anwesenden abschließend für ihre Parteien und Fraktionen.

Pressemitteilung Stadtjugendring Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser