Reichenhaller Polizei im Einsatz wegen Taxirechnung

Streit um 16,50 Euro eskaliert - Berliner (57) tickt völlig aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Ein 57-jähriger Berliner tickte wegen einer fälligen Taxirechnung von 16,50 Euro völlig aus. Er warf sogar mit Gegenständen nach den Polizisten. Die nahmen ihn in Gewahrsam.

Am 06.10.16 gegen 3 Uhr beförderte ein 54-jähriger Reichenhaller Taxifahrer einen 57-jährigen Berliner, welcher zur Zeit in einer Klinik an der Münchner Allee behandelt wird. 

Als man am Zielort angekommen war, weigerte sich der Fahrgast den fälligen Betrag in Höhe von 16,50 Euro zu bezahlen. Da es zu einer lautstarken Auseinandersetzung kam wurde eine Streife der Polizei Bad Reichenhall hinzugezogen. Die streitenden Parteien befanden sich bereits im Vorraum der Klinik. Als die Polizeibeamten vor Ort waren begann der Fahrgast die Beamten zu beleidigen, schlug auch um sich und versuchte mit Gegenständen nach den Beamten zu werfen. 

Um weitere Eskalationen zu vermeiden wurde der 57-jährige Berliner von den Beamten fixiert. Als er sich kurz darauf beruhigte wurde die Fixierung wieder gelöst. Da er kurz darauf wiederum in bedrohlicher Weise auf die Beamten losging und austickte, wurde er gefesselt und in Gewahrsam genommen. Letztlich wurde er in die Klinik nach Freilassing verbracht. 

Der Mann war nicht unerheblich alkoholisiert. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Beleidigungen und Widerstand gegen die eingesetzten Beamten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser