Frau (57) mit Messer bedroht und ausgeraubt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Tölz - Zwei Männer haben eine 57-jährige Frau in eine Nische gedrängt und mit einem Messer bedroht. Anschließend wurde sie ausgeraubt. Nun ermittelt die Kripo.

Eine 57-jährige Frau aus Bad Tölz wurde am späten Donnerstagabend, 26. Februar 2015, von zwei bislang unbekannten Männern in der Marktstraße überfallen. Mit einem Messer durchschnitten die Täter den Trageriemen ihrer Handtasche und entrissen diese so der Geschädigten. Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim übernahm die Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise.

Die 57-jährige Tölzerin war gegen 22.25 Uhr zu Fuß von der Isarbrücke kommend in Richtung Marktstraße unterwegs gewesen, als ihr die beiden Täter entgegen kamen. Ohne ein Wort zu sprechen drängten die Männer ihr Opfer in eine Nische und wollten ihr dort die Handtasche entreißen.

Als dies zunächst nicht gelang, zückte einer der Täter ein Springmesser und durchschnitt damit den Trageriemen der Handtasche. Anschließend hielt er der Frau das Messer noch an den Hals.

Schließlich rannten die beiden Männer in Richtung Säggasse/Nockhergasse davon. Die Handtasche der Frau, in der sich nur ein geringer Geldbetrag befand, nahmen sie mit sich. Die 57-Jährige wurde bei dem Überfall glücklicherweise nicht verletzt. Sie kam mit dem Schrecken davon. Nach dem Überfall ging sie zunächst nach Hause und verständigte von dort aus die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte leider keinen Erfolg.

Ihre Angreifer konnte die Frau wie folgt beschreiben: Die beiden südosteuropäisch aussehenden Männer, waren etwa 25-30 Jahre alt, etwa 1.65-1.70 Meter groß und etwas untersetzt. Sie hatten kurze schwarze Haare und trugen keine Brille. Beide waren mit einer hellen Jogginghose, einer dunklen Jacke und hellen Turnschuhen bekleidet. Einer trug zusätzlich eine helle Wollmütze der andere eine dunkle, quer-gesteppte Jacke.

Bei der entwendeten Handtasche handelt es sich um eine braune Stoffhandtasche in der Größe 30x10x20 Zentimeter. An ihr befinden sich zwei aufgesetzte Fächer.

Ermittler des zuständigen Fachkommissariates der Kripo Weilheim übernahmen die Sachbearbeitung. Sie hoffen, dass vielleicht andere Passanten oder Verkehrsteilnehmer Beobachtungen gemacht haben, die zu Hinweisen in diesem Fall führen.

Zeugen sollen sich bitte bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter Telefonnummer 0881/6400  oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Pressemittteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser