Gespuckt, geschlagen, beleidigt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Eigentlich wollte ein 23-Jähriger nur seinen Rausch auf einem Parkplatz ausschlafen. Doch als er von der Polizei geweckt wurde, geriet die Lage schnell außer Kontrolle:

Erheblichen Widerstand leistete ein 23-jähriger Traunreuter am Samstag auf einem Traunreuter Parkplatz. Der junge Mann wurde vom Personal eines Schnellrestaurants an der Werner-von-Siemens-Straße um 9.30 Uhr schlafend aufgefunden. Nachdem er sich nicht aufwecken ließ, wurde die Polizei verständigt. Der Streife gelang es schließlich den Betrunkenen zu wecken. Nachdem ihm mehrmals ein Platzverweis angedroht wurde und er diesem nicht nachkam, wurde ihm ein Platzverweis erteilt.

Der 23-Jährige lief daraufhin über den Parkplatz, pöbelte Passanten an und behinderte Fahrzeuge an der Weiterfahrt. Als er zum Dienstfahrzeug transportiert werden sollte, schlug der Mann wild um sich, spuckte die Beamten an und beleidigte sie mit wüsten Schimpfwörtern.

Schließlich wurde der Mann gefesselt und mit Unterstützung von Kollegen aus Trostberg und eines Polizeihundeführers wurde er zur Dienststelle verfrachtet. Bei dem Einsatz wurde ein Beamter leicht verletzt. Der 23-Jährige wird wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung angezeigt.

Pressemeldung PST Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser