Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Ein Feuer in der Gießenbachstraße rief in der Nacht auf Montag die Rosenheimer Feuerwehr auf den Plan. Die Wohnungseigentümerin wurde bei den Brand leicht verletzt.

Nach Informationen vor Ort ging die Meldung über den Brand gegen 3 Uhr bei der Rosenheimer Rettungsleitstelle ein. Vor Ort stellte sich heraus, dass das Feuer im Wohnzimmer der Wohnung ausgebrochen war. Der Feuerwehr gelang es, den Brand schnell zu löschen.

Der Brand zog einen Teil der Wohnzimmereinrichtung in Mitleidenschaft. Die angekokelten Stühle, Eckbank und Teppich wurden, nachdem das Feuer gelöscht war, von der Feuerwehr ins Freie gebracht.

Wohnungsbrand in der Giesenbachstraße

Die Wohnungseigentümerin wurde vom Rettungsdienst mit leichten Rauchgasverletzungen ins Klinikum gebracht. Die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten wieder in ihre Wohnungen zurück. Dies war, so Stadtbrandrat Hans Meyrl, nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass das relativ neue Haus einen Rauchabzug hat, der in diesem Fall gute Dienste leistete.

Brandursache ist nach ersten Erkenntnissen vor Ort noch unklar. Offenbar gerieten aber Zeitungen, die auf der Eckbank lagen, in Brand.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser