Im BR-Fernsehen am Donnerstag

Neurosenheimer rocken zusammen mit Konstantin Wecker

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Konstantin Wecker, Haddy und Neurosenheimer

München - Um 23 Uhr kann man das "Z'am rocken Spezial" aus dem Hofbräuhaus München im BR-Fernsehen sehen. Mit dabei: Die Neurosenheimer. 

Jo Barnikel, Haddy und Neurosenheime

Rap zum Gamserl-Jodler und syrische Oud zu BR Sinfonikern – Berührungsängste gibt es nach ein paar Stunden Proben keine mehr zwischen verschiedenen Musikstilen und ihren Musikern aus Bayern, Syrien und Afrika. Für "Z'am rockn Spezial" wurden Flüchtlinge und bayerisch Verwurzelte zum Musizieren zusammengebracht.

Haddy und die Neurosenheimer

Die Neurosenheimer sind mit von der Partie, wenn im Münchner Hofbräuhaus Flüchtlinge mit schon länger in Deutschland lebenden und mit ganz alteingesessenen Musikern zum „zam rockn“ zusammenkommen. Gemeinsam drauflos musizieren macht unter Musikern immer Spaß. 

Aber dass 30 Musiker aus Ghana, Maierklopfen, Syrien, München, Ghambia, Afghanistan, dem Senegal, Marokko und Rosenheim in kürzester Zeit gleich so zusammenwachsen, ist schon ein besonderes Erlebnis. Nach einem Probennachmittag stieg die Präsentation im Münchner Hofbräuhaus - und am Donnerstag ab 23 Uhr im BR Fernsehen (Aufzeichnung vom 31. Mai).

Konstantin Wecker singt "Platz do!" mit

Konstantin Wecker mit der Katl von den Neurosenheimern

Konstantin Wecker unterstützt die Neurosenheimer mitsamt seiner Band bei ihrem "Platz do!"-Lied und die junge Afrikanerin Haddy bringt den Rosenheimerinnen Miriam Makebas "Pata Pata" bei. Und prompt lassen sich darin bayerische Wurzeln entdecken.

„Mit unserem Benefiz-Song ‚Platz do!’ wollten wir immer schon die Leute auffordern, aufeinander zu zu gehen. Mit diesem wahnsinnig bunt gemischten Abend haben wir die Botschaft selber so richtig erlebt.“, so Katrin Stadler von den Neurosenheimern. 

„Es war eine irre Erfahrung und wir waren alle ganz überrascht welche Musikstilmischungen gemeinsam möglich sind!“, so Marita Gschwandtner. 

Mit dem Song Platz do! sammeln die Neurosenheimer zusammen mit dem Martina Eisenreich-Quartett Spenden, die an Helferkreise und diverse weitere Flüchtlingshilfe-Projekte im In- und Ausland weitergegeben werden.

Quelle: Pressemitteilung "Die Neurosenheimer"

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser