Weltbevölkerung: Welche Nummer bist du?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Baby Danica May Camacho ist der offiziell siebenmilliardste Mensch der Erde

Berlin - Dieses Baby ist offiziell der siebenmilliardste Mensch der Erde. WELCHE NUMMER HAST DU? Finde es heraus mit einem spannenden Online-Tool.

Der wievielte Erdenbürger bist du?

Berechne deine Nummer

Danica May Camacho, ein frisch geborenes Mädchen von den Philippinen, ist der offiziell siebenmilliardste Mensch auf Erden. Die Kleine erblickte zwei Minuten vor Mitternacht das Licht der Welt in Form einer Kreissaal-Lampe. Neben der Familie war auch ein UNO-Verteter bei der Geburt dabei. Baby Dancia erhielt gleich ein Stipendium für ein späteres Studium und die Eltern werden beim Aufbau eines Geschäfts finanziell unterstützt.

Dancia ist natürlich nur symbolisch der siebenmilliardste Mensch: Kann sein, dass Erdenbürger Nummer 7.000.000.000 schon vorher da war. Keine Statistik der Welt ist so genau, dass man einen exakten Termin ausrechnen könnte. Die Vereinten Nationen haben sich auf den 31. Oktober als mutmaßlichen Geburtstag festgelegt - ein Datum von eher symbolischem Wert.

Die Bevölkerungsexperten haben oft schon die Erfahrung gemacht, dass ihre Prognosen von der Wirklichkeit überholt werden. Deshalb wird erwartet, dass es schneller geht. Im Lauf der Menschheitsgeschichte hat sich das Wachstumstempo enorm gesteigert: Zu Christi Geburt gab es etwa 300 Millionen Menschen.

Statistiken und Hintergrundinformationen:

Stiftung Weltbevölkerung

Erst kurz nach 1800 wurde dann die erste Milliarde erreicht. Jetzt kam allein im noch jungen 21. Jahrhundert schon wieder eine Milliarde hinzu. Mit weiteren Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung ist man inzwischen ähnlich vorsichtig wie bei längerfristigen Wettervorhersagen. "Der globale Ausblick ist durch eine Vielzahl von Unsicherheiten schwierig", gibt der Bevölkerungswissenschaftler David Bloom von der Harvard School of Public Health zu.

Lesen Sie auch:

Das ist der siebenmilliardste Mensch

"Dazu zählen Infektionskrankheiten, Krieg, der wissenschaftliche Fortschritt, politische Änderungen und unsere Fähigkeit zur globalen Zusammenarbeit." Allgemein wird aber erwartet, dass sich das Bevölkerungswachstum abschwächt: Die UN-Prognosen fürs Jahr 2050 reichen von 8 bis 10,5 Milliarden.

re/dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser