Tragischer Unfall

Geisterfahrer auf A1: Geschwister sterben!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Sattledt/Allhaming - Tragödie auf der A1: Zwei Geschwister sind am Mittwochmorgen bei einem Unfall ums Leben gekommen. Ein betrunkener 56-Jähriger krachte frontal in das Auto.

Auf der Westautobahn (A1) ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch ein tragischer Unfall, bei dem zwei Geschwister im Alter von neun und 20 Jahren ums Leben kamen. Ein betrunkener 56-Jähriger befuhr die Autobahn in falscher Richtung und krachte frontal in das Auto der deutschen Familie aus Baden-Württemberg. Der Mann hatte 1,4 Promille im Blut.

Für die beiden Geschwister kam jede Hilfe zu spät: Sie starben noch an der Unfallstelle. Die Mutter erlitt schwere Verletzungen, der Vater Schnittverletzungen. Der 56-jährige Unfallverursacher zog sich Knochenbrüche und Quetschwunden zu. Ihm wurde der Führerschein abgenommen. Zudem erwartet den Mann eine Anzeige wegen fahrlässiger Tötung. Gegenüber der Polizei habe der Mann am Mittwoch angegeben, dass er eine Ausfahrt verpasst und deshalb auf der Autobahn gewendet habe.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser