Mit sage und schreibe 4,5 Promille

Betrunkene (47) "verwechselt" Kreuzung mit Heimatort

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Meiningen - In Thüringen hat sich eine Frau sturzbetrunken ans Steuer ihres Autos gesetzt. Das ging jedoch nicht lange gut - und der Promille-Wert war rekordverdächtig:

Wie das Internetportal mopo24.de berichtet, war die Dame derart besoffen, dass sie sogar ihren Heimatort verwechselte. Nach Angaben der Polizei ließ die 47-Jährige ihren Wagen in Kaltenwestheim (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) am Montag mitten auf einer Kreuzung stehen, weil sie dachte, sie sei im sechs Kilometer entfernten Nachbarort Kaltennordheim.

Passanten riefen daraufhin die Polizei. Die Beamten bereiteten dem Spuk schnell ein Ende und stellten bei einem Alkoholtest bei der Frau einen rekordverdächtigen Wert fest: 4,48 Promille!

mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser