Horror-Clowns zuvor überall in den USA

Unheimlicher Clown nun auch in Deutschland gesichtet! 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wesel (NRW) - Das Phänomen der Grusel-Clowns aus den USA scheint jetzt Deutschland zu erreichen.

Ein bewaffneter Clown hat in Wesel am Niederrhein nachts am Bahnhof zwei junge Männer erschreckt. Der maskierte Verkleidete hatte in der Nacht auf Sonntag mit einer Pistole hantiert und ein Messer dabei gehabt, berichtete die Polizei am Wochenende.  

Die Polizei sucht einen Mann mit "roter Nase"

Als die beiden 17 und 22 Jahre alten Männer sich näherten, bedrohte der Clown sie auf Deutsch und Englisch. Dann türmte sich der etwa 1,85 Meter große Clown. 

Der Mann trug ein dunkles Oberteil mit Kapuze, eine dunkle Hose und eine weiße Clownsmaske mit roten Lippen und roter Nase. 

Clown-Hysterie in den USA

Wie berichtet, gibt es in den USA derzeit eine regelrechte Clown-Hysterie. Die ging nun sogar so weit, dass die Fastfood-Kette McDonald's seinem Maskottchen Ronald eine Pause verordnete

In den letzten Wochen gab es immer wieder unheimliche Clonw-Sichtungen in den USA. Einige Begegnungen endeten auch handgreiflich. Ein gefährliches Spiel mit der Angst! 

Anfang Oktober mischte sich deshalb auch Stephen King ein und versuchte die Diskussion zu beruhigen. Die meisten Clowns seien gut, würden Kindern aufheiter und Menschen zum Lachen bringen. 

Ganz neu ist das Horror-Clown-Phänomen nicht. Schon 2014 berichteten wir über mehrere "Clown-Vorfälle" in Frankreich. Diese waren teilweise mit Pistolen, Messern und Baseballschlägern bewaffnet. 

mg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa-tmn (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser