Dritter Wolf in der Oberlausitz mit GPS ausgerüstet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wolf in der Lausitz

Rietschen - Ein dritter Wolf aus der Oberlausitz ist mit einem GPS-Sender ausgerüstet worden.

Es handelt sich um einen mindestens zwei Jahre alten Rüden, der am Samstag im Gebiet des Neustädter Rudels gefangen wurde, wie das Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" am Mittwoch in Rietschen mitteilte. Er sei abgemagert gewesen und habe Anzeichen für eine Hauterkrankung gehabt.

Die Wölfe erhielten die Sender für eine Studie, mit der Abwanderung und Ausbreitung der Raubtiere in Deutschland erforscht werden sollen. Seit 2000 gab es in Ostsachsen jährlich Wolfsnachwuchs. Derzeit leben dort fünf Rudel sowie ein Wolfspaar in Südbrandenburg.

Lesen Sie hier mehr zu den Wölfen in der Lausitz.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Tiere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser