Bundespräsident Wulff zu Kurzurlaub in Thüringen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Christian Wulff gönnt sich einen Kurzurlaub im Thüringer Wald.

Suhl - Bundespräsident Christian Wulff hat sich nach Medienberichten den Thüringer Wald als Ziel für einen Kurzurlaub ausgesucht.

Wulff halte sich mit seiner Familie derzeit am Rennsteig auf, wo auf etwa 800 Metern Höhe bei klirrender Kälte und Sonnenschein etwa ein halber Meter Schnee liegt. Der Bundespräsident steht seit Wochen wegen seines Hauskredits und seines Umgangs mit Medien unter Druck.

Wulff habe sich in dem Örtchen Friedrichshöhe (Kreis Hildburghausen) in der Nähe des schneesicheren Wintersportortes Masserberg eingemietet, berichteten die Zeitung “Freies Wort“ und MDR Thüringen übereinstimmend am Montag auf ihren Internet-Seiten. Das Bundespräsidialamt wollte den Kurzurlaub von Wulff in Thüringen nicht bestätigen.

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

Dem MDR sagte Wulff, er sei mit der Familie unterwegs, “privat“. Er bat um Verständnis dafür. Fragen beispielsweise zur Durchsuchung von Amtsräumen seines ehemaligen Pressesprechers wollte er nach Angaben des Senders nicht beantworten.

Friedrichshöhe wirbt mit seiner Abgelegenheit: “Bei uns gibt es noch, weitab von lärmenden Autobahnen die stillen Winkel, wo man sich in Ruhe erholen kann“, heißt es im Internet. Urlauber wollen Wulff bereits gesichtet haben, berichtete die Tourismus-Information in Masserberg. Die Thüringer Staatskanzelei teilte auf Anfrage nur mit, es gebe keine offiziellen Termine von Vertretern der Landesregierung mit Wulff.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser