Raubling siegt knapp im Inntal-Derby

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit einem knappen 2:1-Erfolg entscheidet die Raublinger Bezirksliga-Reserve das Inntal-Derby für sich und beendet die kleine Negativserie von zwei Heimpleiten in Folge. In der ersten Spielhälfte waren die Raublinger in allen Belangen überlegen und kontrollierten zumeist Ball und Gegner, schafften es aber nur zweimal diese Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Der erste Streich gelang Georg Barsch in der 24. Minute, als er nach einem Foulspiel an Sebastian Huber zum Strafstoß antrat und sicher verwandelte. Nur fünf Zeigerumdrehungen später konnte der TuS erneut jubeln: Corbinian Margreiter setzte sich über Rechtsaußen sehenswert durch, zog in den Strafraum und verwandelte per Flachschuss ins lang Eck. Danach verflachte das Raublinger Spiel zunehmend. In der zweiten Hälfte verlor die Hohlweger-Crew dann immer mehr ihren Spielfaden und die Gäste von der anderen Seite des Inns konnten sich wieder mehr in die Partie kämpfen. Die logische Folge war der Anschlusstreffer durch Florian Scherer in der 69. Minute. Er nutzte eine Unstimmigkeit in der Raublinger Defensive aus und schob das Leder ins verwaiste TuS-Gehäuse zum 2:1 ein. In der Schlussphase warfen die Gäste nochmal alles nach vorne, der Ausgleich war ihnen an diesem Tag jedoch nicht vergönnt. Somit war der knappe Heimerfolg des TuS Raubling besiegelt. (bok/hel)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare