Rimsting oben, Prien unten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Auf dem Papier war es auch schon vor dem Spiel eine klare Sache: Trotzdem fuhr die Priener Reserve mit großer Motivation zum Derby nach Rimsting. Der TSV war jedoch in beiden Spielhälften klar überlegen und sicherte sich drei Zähler. Die Heimelf nahm sofort das Heft in die Hand, die wenigen Priener Möglichkeiten parierte Keeper Rutkowski stark. Nach 43. Minuten schoss Jakob Legat die Rimstinger in Front. Kurz nach dem Seitenwechsel spielte die TuS-Mannschaft nur noch zu zehnt, Josip Tuka wurde von Schiri Brückner vorzeitig in die Kabine geschickt. Rimsting zeigte auch im zweiten Abschnitt den besseren Fußball, das TSV-Team konnte durch einen Lindacher-Doppelpack auf 3:0 erhöhen. In der 82. besorgte Franz Hofstetter nach Hackenberg-Vorlage den 4:0-Endstand. Die Rimstinger stehen ohne Punktverlust souverän an der Tabellenspitze, Prien steht mit nur vier Zählern auf dem letzten Platz. (mbö/gre)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare