Maitenbeth siegt glücklich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Hausherren traten mit ihrem letzten Aufgebot an. Dies war auch über die gesamte Spieldauer hinweg deutlich zu spüren. Die Gäste fanden keine probates Mittel um daraus Kapital schlagen zu können. So entwickelte sich über weite Strecken ein Spiel auf mäßigem Niveau. Vor der Pause gab es auf jeder Seite eine Großchance. Torwart Max Geidobler musste bereits in der zweiten Minute mit einem Reflex einen Schuss aus kurzer Distanz entschärfen. Auf der anderen Seite scheiterte Bernd Kleber aus kürzester Distanz (19.). Maitenbeth mit leichten Feldvorteilen und Torgelegenheiten. Allerdings waren die Abschlüsse zu harmlos. Nach Wiederanpfiff sah Dominik Zagler nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte (49.). Große Torraumszenen waren Mangelware, deshalb musste eine Standardsituation für das Tor herhalten. Klaus Niederlechner wehrte im Strafraum einen Schuss mit der Hand ab. Den fälligen Elfmeter verwandelte Routinier Rainer Sewald souverän (79.). Drei Minuten später hatte Stefan Djermester die Entscheidung auf dem Fuß. Nach tollem Zuspiel von Bernd Kleber scheiterte er am guten Gästetorwart Dominik Herbst. Insgesamt ein verdienter aber glücklicher Sieg für Maitenbeth. (rich/hub) 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare