Soyen gewinnt nächstes Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Albaching zeigte von Beginn an, dass sie als Tabellendritter gegen den Tabellenersten siegen wollten. Fünf Ecken in den ersten fünf Minuten sprachen eindeutig für die Hausherren. Den ersten Treffer der Partie erzielten aber die Gäste durch ein wunderschönes Freistoßtor aus knapp 18 Metern von Thomas Probst ins linke obere Eck - 0:1 (4. Minute). Keine Chance für SV-Schlussmann Andreas Heinz.

Das Spitzenspiel wurde von vielen Fouls auf beiden Seiten geprägt und gestaltete sich nach dem Führungstreffer für den TSV sehr ausgeglichen. Albaching hatte jedoch in vielerlei Hinsicht das Nachsehen. Auch wenn sie spielerisch mehr vom Spiel hatten, waren sie oft einen Schritt zu spät und fanden gegen die kompakte Soyener Abwehr kein Durchkommen. Lediglich in der 17. Minute fand der Ball nach einem SV-Angriff ins Tor von Markus Stangl, jedoch pfiff Schiedsrichter Fatih Karaca dieses wegen einem vorangegangenen Foulspiels zurück.

Die zweite Spielhälfte wurde noch hektischer, ohne zwingende Torchancen für beide Teams. Der SV Albaching drängte auf den Ausgleich, doch Soyen spielte clever und bissiger. Die Spitzigkeit der Gäste zahlte sich in der 72. Minute aus. Ein schöner Angriff, der in der Mitte begann und den Tobias Proksch über links außen mit einem trickreichen Schuss zum 0:2 vollendete.

 

Der SVA startete nun die Schlussoffensive und kam in der 82. Minute zum verdienten Anschlusstreffer durch Matthias Bareuther. Im starken Alleingang arbeitete er sich von der Mittellinie bis zum 16er vor und belohnte sich mit seinem 25. Saisontreffer. Wie auch schon in den vergangenen 80 Minuten zuvor konnte der SV keine weiteren zwingenden Chancen herausarbeiten und unterlag letzendlich verdient.

(sre/jw)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare