TSV Tengling - TSV Stammham 2:0

Tengling schießt Stammham ans Tabellenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tengling - Einer muss sie eben halten, die rote Laterne: In der A-Klasse 5 ist das nach der achten Runde der TSV Stammham. Der TSV musste sich in Tengling geschlagen geben. Bemerkenswert ist die Anzahl der vielen gelben Karten - und die der Platzverweise!

Service:

Die Hausherren erwischten einen regelrechten Traumstart: Keine 300 Sekunden waren vergangen, da stand es schon 1:0. Jacomo Niedermayer besorgte die ganze frühe Führung vor 60 Zusehern.

Bis zum Pausenpfiff von Schiri Greim fielen zwar keine Tore, doch in den ersten 45 Minuten zückte der Referee gleich viermal den gelben Karton. Nach der Pause kamen acht weitere dazu, drei Spieler wurden mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen: Auf Seiten der Gäste sahen Forster (65.) und Unterreiner (87.) Gelb-Rot. Bei Tengling musste ebenfalls in der 87. Minute Federl mit seiner zweiten Verwarnung zum Duschen.

Da geriet das 2:0 von Maximilian Wichtlhuber fast ein wenig in den Hintergrund bei soviel Farbe im Spiel.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare