Tittmoning legt vor

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV 1861 Tittmoning bleibt weiter in der Erfolgsspur. Gegen die SpVgg Jettenbach feierte man einen 2:0 Sieg und konnte seine Tabellenführung in der A-Klasse 5 damit vorerst ausbauen. Die Jettenbacher hingegen müssen sich nach der erneuten Niederlage vorerst wieder nach unten orientieren. Im Spiel selbst legte der Favorit gleich los wie die Feuerwehr, doch Buxmann scheiterte nach wenigen Minuten bereits am starken Josef Mannstetter. Nach zwölf gespielten Minuten dann die nächste Riesenchance für den TSV. Niki Eisl wurde im Strafraum gelegt, doch Robert Maier scheiterte mit dem fälligen Elfmeter erneut an Mannstetter. In der Folgephase fand Jettenbach zumindest defensiv besser in die Partie, sodass sich bis zur Halbzeitpause mit Ausnahme von einem Buxmann-Schuss nicht mehr viel tat. Nach dem Seitenwechsel bot sich weiterhin das selbe Bild. Tittmoning klar feldüberlegen, konnte aber seine Chancen weiterhin nicht nutzen. So musste schon eine Standardsituation für die Führung der Heimelf herhalten. Mannstetter konnte einen Freistoß von Peisker nicht entscheidend klären, sodass Simon Prestel nur noch abstauben musste. Jettenbach war nun geschlagen und kassierte durch einen Kopfball von Eddy Buxmann auch noch ein zweites Gegentor. (bre/sch)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare