Tittmoning siegreich im Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im Aufstiegskampf der A-Klasse 5 konnte der TSV 1861 Tittmoning einen wichtigen Dreier eingefahren und hat nun beste Chancen den zweiten Tabellenplatz, der zur Relegation zur Kreisklasse berechtigt, zu erreichen. Dabei tat man sich beim TSV 1923 Marktl, der sich ebenfalls Hoffnungen auf den Aufstieg macht, anfangs äußerst schwer. Michael Heuwieser hatte nach nur drei Minuten bereits eine erste gute Chance, scheiterte jedoch am gut reagierenden Tittmoning-Goalie Geigl. Nur wenig später war es dann aber so weit. Die Gäste konnten den Ball nicht entscheidend klären, sodass Joseph Huber an den Ball gelangte und das Leder vom Sechzehner in die Maschen knallte. In der Folgephase fand Tittmoning aber besser zu seinem Spiel und konnte nach 17 Spielminuten ausgleichen. Nach einer Flanke schaltete Tim von Kannen am schnellsten und köpfte locker ein. Das Spiel wogte nun hin- und her. Auf beiden Seiten waren Chancen zu verzeichnen, doch das Glück war auf Seiten der Gruber-Elf. Der starke Ludwig Binder gelangte zentral an den Ball, ließ sich nicht zwei mal bitten und markierte das 2:1. Marktl reagierte mit wütenden Angriffen und belohnte sich in der 41. Spielminute mit dem Ausgleich. Bastian Berger verwandelte einen berechtigten Handelfmeter. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Tittmoning stark verbessert und drückte Marktl in die Defensive. Nachdem zuerst noch einige gute Chancen ausgelassen wurden, erzielte Sebastian Peisker in der 65. Spielminute den Führungstreffer für Tittmoning. Marktl konnte in der Folgephase nicht mehr zulegen, sodass es beim verdienten Sieg der Gäste blieb. (bre/aub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare