Vorschau: TSV 1860 Rosenheim - FC Augsburg II

Vorfreude auf den Relegationsabend

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Können Linor Shabani(r.) & Co. auch am Dienstagabend wieder so jubeln?

Rosenheim - Nachdem man nun tatsächlich den Sprung in die Relegation zur Regionalliga noch schaffte, wurde 1860 Rosenheim am Sonntag als Gegner die zweite Mannschaft des FC Augsburg zugelost. Das Hinspiel findet bereits am Dienstag um 18:30 Uhr im Jahnstadion statt. Die Entscheidung fällt dann am Freitag, den 27.05.16, ebenfalls um 18:30Uhr, im altehrwürdigen Augsburger Rosenaustadion.

Was für eine fantastische Frühjahrsserie hat das Team unter Neu-Trainer Klaus Seidel da in 2016 noch hingelegt? Sagenhafte neun Siege, zwei Unentschieden und lediglich eine Niederlage beim Meister aus Garching (1:2), die aber auch absolut vermeidbar gewesen wäre, stehen zu Buche.

Mit dieser tollen Bilanz hat es das Team tatsächlich noch auf den dritten Tabellenrang und somit, durch den unfreiwilligen Verzicht des zweitplatzierten SV Pullach, in die Aufstiegs-Relegation geschafft. Jetzt will man es natürlich nochmal wissen und alles aus dem Tank rausholen, was drin steckt. Auf's Ganze gehen.

Rosenheim will auf's Ganze gehen...

Das unterstreicht auch der sportliche Leiter Hansjörg Kroneck: „Wir haben es dank der fabelhaften Leistung von Team und Trainer soweit geschafft, da wollen wir nun auch die Ernte einfahren und den Aufstieg erreichen! Die beiden Partien gegen den FC Augsburg werden auf Augenhöhe stattfinden und versprechen höchste Spannung und Brisanz“.

Für die "Mission Regionalliga-Aufstieg" steht den Innstädtern voraussichtlich derselbe Kader wie zuletzt zur Verfügung. Und dieser konnte u.a. die bärenstarken Siege in Heimstetten (3:2) und gegen Pullach (3:0) einfahren.

Der Kontrahent aus Augsburg, bei dem der Ex-Bundesligakicker Christian Wörns das Zepter auf der Trainerbank in der Hand hält, belegte nach 34 Spieltagen und 33 Zählern den 16. Platz der Regionalliga. Ein Abstieg des Bundesliga-Reserveteams in die Bayernliga wäre für die Fuggerstädter ein mittleres Desaster. Deshalb wollen und werden auch die sie mit Sicherheit noch einmal alles in die Waagschale werfen und um den Verbleib in der Regionalliga bis zum letzten Blutstropfen kämpfen.

...und die Gelegenheit beim Schopfe packen! 

Es ist also wirklich alles angerichtet für zwei außergewöhnliche Begegnungen. Die wahrlich bisher bereits sehr gute Saison des TSV 1860 Rosenheim könnte nochmal veredelt und zu einer außergewöhnlichen, überragenden Saison werden. Ein möglicher Aufstieg der Rosenheimer Jungs in diesem Jahr war nie ein konkretes Ziel, aber jetzt - da die Jungs durch nichts und niemanden zu bremsen waren - will man die Gelegenheit natürlich beim Schopfe packen und die Rückkehr in die Regionalliga schaffen!

Es versteht sich von selbst, dass die Paarungen nicht nur tolle Erlebnisse für die Spieler und den ganzen Staff von Sechzig Rosenheim darstellen, sondern ebenso sowohl für die Fans des TSV als auch für die ganze Rosenheimer Fußballwelt. Ein Kommen ins Jahnstadion oder auch die Unterstützung in Augsburg wird sicherlich niemand bereuen! Von Seiten des TSV 1860 Rosenheim heißt es dazu nur: "Kommt und supportet das Aushängeschild des Rosenheimer Vereinsfußballs! Die Jungs haben es sich mehr als redlich verdient!".

Eine Ausführliche Vorstellung des Gegners FC Augsburg II und alles zum ganz besonderen Teamspirit der Rosenheimer könnt ihr hier auf BEINSCHUSS lesen!

Für die Relegationsbegegnungen noch ein paar wichtige Informationen:

Die Tore an den Ticketständen werden am Spieltag um 17:30h geöffnet, Jahreskarten haben für diese Partien keine Gültigkeit.

Für die Anhänger des TSV 1860 besteht am Freitag die Möglichkeit mit dem Mannschaftsbus die Reise nach Augsburg anzutreten und die Jungs dort zu unterstützen! Näheres hierzu in Kürze auf der Vereinshomepage.

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare