Bedeutungsloser Sieg für Ottobrunn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Ottobrunn hat ein, für beide Mannschaften bedeutungsloses Spiel, gegen die Zweitvertretung des 1860 Rosenheim etwas glücklich mit 1:0 gewonnen. Dabei waren die ersatzgeschwächten "Sechzger" von Anfang an klar feldüberlegen. Sie erspielten sich auch zahlreiche Chancen, scheiterten jedoch immer wieder am eigenen Unvermögen oder am, an diesem Tag überragenden, Gästekeeper Hadler. Vor allem Matthias Huber hatte dabei zahlreiche Topchancen, agierte aber oft unglücklich. Einmal musste dabei auch der Pfosten für die Ottobrunner retten. So ging es mit dem, für die Gäste glücklichen, Unentschieden in die Pause. Nach dem Seitwechsel bot sich das selbe Bild. 1860 griff an, Ottobrunn war weitestgehend mit Chancenverhinderung beschäftigt. Nachdem weitere Chancen von der Heimelf ungenutzt blieben, kam es wie es so oft im Fußball kommt: Ottobrunn markierte mit seinem ersten nennenswerten Torschuss das 1:0. Hachtel setzte sich dabei schön gegen die Rosenheimer Abwehrspieler durch und schloss überlegt ins lange Eck ab. Nun konnte Rosenheim nicht mehr wirklich eine Schippe drauflegen und so konnten die Ottobrunner mit drei glücklichen Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. (bre)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare