Bezirksliga Ost: Vorschau 10. Spieltag

Baldham empfängt SVO, Top-Spiel in Au, SVS gegen Kolbermoor

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ob die Auer am Wochende wieder genauso die Eroberung der Tabellenführung bejubeln können, wie hier in Waldkraiburg?

Vaterstetten/Au - Am Freitagabend eröffnen Liga-Mitfavorit SC Baldham-Vaterstetten und Aufsteiger SV Ostermünchen den 10. Spieltag der Bezirksliga. Samstags steigt das Top-Spiel zwischen dem SV Au und dem TSV Moosach bei Grafing um die Tabellenführung. Sonntags duellieren sich der bärenstarke Aufsteiger SV Saaldorf und der SV-DJK Kolbermoor. Waging, Waldkraiburg und der in die Krise geratene TSV Ampfing haben Heimspiele.

SC Baldham-Vaterstetten – SV Ostermünchen

(Freitag, 20:00 Uhr)

SVO-Coach Manfred Thaler hat schon bei seinem Dienstantritt gesagt: „Man wird erst nach zehn Spieltagen sehen, wohin die SVO-Reise in der BZL gehen wird, es ist für meine Mannschaft ein großes Abenteuer“. Sein Team hat bisher nicht enttäuscht, wenn gleich der ein oder andere Punkt mehr auf dem Punktekonto gut tun würde.

Service:

In Vaterstetten beim starken und mit Aufstiegsambitionen ausgestatteten Tabellenvierten SCBV ist man natürlich krasser Außenseiter - will aber dennoch alles versuchen.

Einen eigenen Vorbericht aus Sicht des SVO findet ihr HIER.

TSV Waging/See – Kirchheimer SC

(Samstag, 14:30 Uhr)

Der TSV Waging ist nach der Niederlage letzte Woche bei Spitzenreiter Moosach auf Wiedergutmachung aus. Waging, derzeit auf einem direkten Abstiegsplatz will mit einem Dreier auf Kirchheim aufschließen. Die Kirchheimer wollen nach gutem Saisonstart wieder punkten. Denn vor allem die Niederlage letzte Woche im Derby gegen Baldham-Vaterstetten schmerzt.

VfL Waldkraiburg – VfB Forstinning

(Samstag, 15:00 Uhr)

Waldkraiburg will nach dem Sieg letzte Woche in Ostermünchen gegen Forstinning nachlegen und sich weiter nach oben arbeiten. Die Gäste, aktuell Tabellenzweiter in der Bezirksliga Ost, gehen - obwohl Aufsteiger - als Favorit in die Partie. Die Forstinninger konnten letzte Woche den TSV Ampfing im Heimspiel besiegen und wollen an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen.

ASV Au – TSV Moosach bei Grafing

(Samstag, 16:45 Uhr)

Das Spitzenduell der Bezirksliga Ost steigt an diesem 10. Spieltag in Au am Kreuthweg. Die Überraschungsmannschaft aus Au musste am vergangenen Spieltag einen kleinen Dämpfer im Auswärtsspiel beim TSV Dorfen hinnehmen. Trotz des Doppelpackes von Peter Niedermaier war für die Auer am Ende nichts zu holen. Die Gäste hingehen sind derzeit weiter das Maß aller Dinge in der Bezirksliga. Letzte Woche feierte die Truppe einen verdienten Sieg gegen Waging. Der Fußball-Landkreis freut sich mit Sicherheit auf das Spitzenduell - und der Sieger kann die Tabellenführung übernehmen.

TSV Ampfing – SF Aying

(Samstag, 17:00 Uhr)

Kellerkind Aying reist nach Ampfing. Der TSV musste sich letzte Woche in Forstinning geschlagen geben. Die Partie war lange knapp, doch am Ende reichte es dennoch nicht für einen Punkt. Die Ampfinger bleiben so weiter deutlich hinter ihren Erwartungen zurück - mit nur zehn Punkten aus neun Spielen stehen die Schweppermänner derzeit auf dem neunten Tabellenplatz. Schwere Zeiten also, beim ehemals so erfolgreichen TSV Ampfing. Gegen Aying müssen daher unbedingt drei Punkte her!

SV Saaldorf – SV-DJK Kolbermoor

(Sonntag, 15:00 Uhr)

Am Sonntag gastiert die Elf des SV-DJK Kolbermoor beim überraschend starken Aufsteiger SV Saaldorf. Trotz oder auch gerade wegen der Tabellensituation wollen die Gäste dort möglichst dreifach punkten.

Alles weitere zu beiden Mannschaften vor diesem spielkreisinternen Duell erfahrt ihr HIER in unserer gesonderten Vorschau aus Sicht der Kolbermoorer.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare