Huber rettet Raubling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dank Neuzugang Sebastian Huber musste der TuS Raubling die Reise aus Heimstetten nicht mit leeren Händen antreten. In der letzten Spielminute traf der ehemalige Rosenheimer und sicherte dem TuS damit einen verdienten Punkt. Besonders in ersten 20 Minuten der Partie zeigten die Gäste die bessere Spielanlage und gingen nach elf Minuten in Führung. Hannes Scheurer wurde im 16er freigespielt und traf aus stark abseitsverdächtiger Position zum 1:0. In der Folge konnte sich die Regionaliga-Reserve bei ihrem Keeper Marjan Krasnic bedanken. Gleich dreimal zeigte er in 1-gegen-1-Situationen seine große Klasse und hielt sein Team somit im Spiel. Nach 27 Minuten konnte Raubling-Keeper  Bernhard Sasjadvolk einen Riglewski-Schuss nur prallen lassen. Fino setzte nach und wurde vom TuS-Schlussmann unsanft gestoppt. Den fälligen Elfer verwandelte Riglewski sicher zum Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt übernahm der SV die Kontrolle und dominierte fortan das Geschehen. Nach einer Flanke von der Grundlinie köpfte Christoph Schleger das Spielgerät ins Tor Die Führung hielt bis zur 90. Minute, ehe Sebastian Huber nach einer Ecke Lufthohheit bewies und per Kopf ins lange Eck traf. Heimstetten-Sprecher Sebastian Schröter sprach nach dem Spiel von "einem verdienten Remis". (csl)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare