ASV baut Spitzenposition aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen Tag nach dem Ausrutscher von Hauptkonkurrent ESV Rosenheim (0:1 bei Kolbermoor II) musste Spitzenreiter Großholzhausen gegen Riedering ran und konnte mit einem Sieg einen großen Schritt Richtung Meisterschaft machen. Die Mannschaft von Trainer Franz Riepertinger tat sich gegen den SV Riedering, das nach wie vor gegen den Abstieg kämpft, allerdings vielleicht schwerer als erwartet. Letztlich stand ein knapper, aber insgesamt doch verdienter 1:0 (1:0)-Sieg auf der Habenseite. Dadurch haben die Inntaler ihre Spitzenposition - jetzt vier Punkte Vorsprung - deutlich gefestigt.

Der ASV hatte in der Anfangsphase besser ins Spiel gefunden - und gleich die erste ernsthafte Torchance führte zum Erfolg. Thomas Mühlbauer wurde rechts im Strafraum angespielt, schlug dann einen klugen Haken um seinen Gegenspieler und ließ Riederings Keeper Markus Leberfinger mit einem Flachschuss keine Chance (19.). In der Folge verlief die Partie ausgeglichener, allerdings ging das Ergebnis zur Pause schon in Ordnung.

Nach dem Seitenwechsel übernahm immer mehr Riedering die Initiative. Allerdings taten sich die Gäste schwer, sich richtige Torchancen herauszuspielen. Nur einmal wurde es richtig gefährlich, als Marcel Mundo Mitte der zweiten Halbzeit einmal sein ganzes Können auspacken musste. Ansonsten stand die Großholzhausener Abwehr weitgehend sicher. Andreas Gebhart hätte mit einem herrlichen Volleykracher beinahe für die Entscheidung gesorgt. Weil Leberfinger allerdings per Glanzparade klärte, mussten die Hausherren bis zum Abpfiff um den hauchdünnen Erfolg zittern.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare