"Karo" erkämpft sich drei Punkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Pang kommt dem Abstieg in die A-Klasse immer näher. Im Duell gegen den direkten Konkurrenten aus Großkarolinenfeld konnte die Elf von Neu-Coach Sven Thriene keine Punkte einfahren und verharrt damit auf dem letzten Tabellenplatz. Die Heimelf hingegen verschafft sich durch das 1:0 wieder ein positives Erlebnis und hält somit den Anschluss. Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Teams, das Geschehen spielte sich meist in der Mitte des Rasenplatzes ab. Erst ab der 20. Minute erspielte sich "Karo" ein leichtes Übergewicht, doch vor dem gegnerischen Tor tauchten die Kreisklassisten sehr selten auf. Das "goldene Tor" fiel in der 40. Spielminute. Nach einer sehr glücklichen Kombination hatten insgesamt drei TuS-Spieler die Möglichkeit, den Ball im Tor der Gäste unterzubringen - doch alle scheiterten. Pang muss sich aber vorwerfen lassen, das Spielgerät nicht rechtzeitig aus der Gefahrenzone gebracht zu haben. Den nach einem Querpass landete der Ball bei Max Scheugenpflug, der cool genug blieb und das 1:0 markierte. Nach dem Seitenwechsel verabschiedete sich Beitz schnell zum Duschen, nach zwei gelben Karten spielten seine Kameraden zurecht in Unterzahl. Karo hielt das Spiel noch lange offen, doch zum Ende blieb es eine regelrechte Abwehrschlacht, die schließlich die Heimelf für sich entscheiden konnte. Pang empfängt nächste Woche das starke Team aus Bernau.(mbö/str)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare