Rott kontert sich zum Derbysieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Über 270 Zuschauer waren nach Rott gekommen, um sich das Derby zwischen dem ASV und Klassenprimus Griesstätt anzuschauen. Nach dem 5:4 im Hinrundenduell für den DJK wurde es auch diesmal torreich, allerdings mit besserem Ende für Rott. Goalgetter Lukas Maierbacher hatte die erste dicke Chance, sein Freistoß klatschte jedoch nur ans Aluminium. Kurz darauf bewies er aber gewohnte Treffsicherheit und versenkte das Leder nach einer Flanke aus dem Halbfeld in den Giebel (15.). Keine drei Minuten später demonstrierte Maierbacher seine überragenden Fähigkeiten vor dem Kasten und überwand den Gästekeeper aus eigentlich unmöglichem Winkel von der Grundlinie mit dem Außenrist zum 2:0. Mit ihrer ersten Gelegenheit kamen die Griesstätter zum Anschluss. Eine flach hereingetretene Ecke landete bei Georg Arnold, der aus fünf Metern verkürzte. Die Hausmann-Elf ließ sich jedoch nicht aus ihrem Konzept bringen und dominierte weiter das Geschehen. Allerdings verpassten die Rotter eine höhere Führung und ließen weitere Hochkaräter wie einen Maierbacher-Freistoß, den Brack ans Lattenkreuz lenkte, aus. Nach dem Pausenpfiff verlor der ASV zunehmend den Faden und spielte den Gästen somit in die Karten. Eine Halbfeld-Flanke erreichte den freistehenden Martin Stadler, der aus sechs Metern per Kopf ins Dreieck traf. Kurz darauf wurde Gerhard Hamberger mit einem Pass in die Tiefe bedient und konnte die Partie für seine Farben drehen. Doch anstatt die Führung zu verwalten, drängten die Griesstätter in der Folge aufs vierte Tor. Bei allem Offensivdruck vernachlässigten sie jedoch ihre Abwehrarbeit und wurden von cleveren Rottern ausgekontert. Sebastian Wroszok ging aufs Tor zu, setzte sich im Eins-gegen-Eins durch und glich mit einem Schuss aus acht Metern aus. Wenig später glänzten die Hausherren erneut durch starkes Umschaltspiel. Der pfeilschnelle Sebastian Baranowski war diesmal Nutznießer, überlief die Gäste-Abwehr und traf von halblinks ins lange Eck zum 4:3. Trotz des zwischenzeitlichen Rückstandes geht der ASV-Sieg am Ende völlig in Ordnung, was auch die Gäste nach dem Spiel anerkannten. (csl/pau)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare