Verdientes Remis in Forsting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Forsting hat in der Kreisklasse 2 gegen den SV Waldhausen seinen ersten Punkt eingefahren. Im Spiel selbst trafen sich zwei Mannschaften die auf Augenhöhe agierten. Anfangs spielte sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld ab. Die erste nennenswerte Torchance hatte dabei der SV Forsting-Pfaffing zu verzeichnen. Dominik Lohmaier verpasste eine scharfe Hereingabe von außen, der eine schöne Kombination vorausgegangen war, nur um Haaresbreite. Die zweite Gelegenheit des Spiel war jedoch auf Seiten der Gäste. Martin Lochner setzte sich im Forstinger Sechzehner gut gegen 3 Gegenspieler durch und legt klasse quer auf Maxi Mühlegger, dessen Schussversuch konnte aber im letzten Moment von Christian Egglmeier geblockt werden. In der 40. Spielminute schlug es dann aber das erste mal im Gehäuse des SVW ein. Benedikt Schuhbauer erhielt einen Ball nach einem Einwurf, tanzte einen Abwehrspieler aus und schlenzte den Ball gekonnt aus 18 Metern ins lange Eck. So ging es mit der nicht einmal unverdienten Forstinger Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel war Waldhausen aber besser im Spiel und so konnte Martin Lochner, einen von Schweiger verursachten Handelfmeter, zum Ausgleich in die Maschen setzen. Im Anschluss waren Torchancen Mangelware. Der einzige Aufreger war ein Foulelfmeter für Waldhausen, den Lochner dieses mal jedoch vergab. (bre/mai)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare