Wasserburg lässt Punkte liegen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Punkte abgeben musste der TSV Wasserburg am Abend in der Kreisklasse – und zwar vor 300 Zuschauern beim Spitzenspiel in Altenmarkt. Unter Flutlicht endete die hochspannende Partie mit 1:1. Wieder war es Wasserburgs Kapitän Domi Haas (Foto), der sein Team in Führung brachte – das 1:0 fiel schon in der zehnten Minute, Philipp Riedi hatte von der Auslinie quer gelegt. Gerade aber, als man dachte, Wasserburg ist überlegen und Altenmarkt kommt irgendwie nicht richtig ins Spiel, durfte Nick Heinrich für Altenmarkt jubeln: Er hatte sich alleine auf rechts durchgesetzt und den Ball aus spitzem Winkel ins lange Eck versenkt. Es war die 32. Minute …

Kurz drauf fast der Führungstreffer für Altenmarkt, aber Marco Müller köpft knapp über den Kasten von Georg Haas. Im Gegenzug wieder Wasserburg – der quirlige Marco Kleinschwärzer ergattert einen Abpraller, fackelt nicht lange und zieht aus 25 Metern ab, das Leder zischt hauchdünn am Pfosten vorbei.

Gleich nach der Pause eine Riesenchance für Leo Haas, der einen Freistoß aus 20 Metern halblinks abzieht – Innenpfosten. Altenmarkt hält dagegen – einen Freistoß von Dominik Seifert muss Wasserburgs Goalie Georg Haas aus dem Winkel zur Ecke lenken. Fünf Minuten später die gleiche Szene – ein Freistoß vom Altenmarkter Seifert – und wieder ist kein Vorbeikommen am starken TSV-Keeper (61. Minute).

Die Partie wird zusehens offener. In der 71. Minute vergibt Leo Haas einen Kopfball aus kurzer Distanz nur ganz knapp. Und es wird in der Altenmarkter Sportarena ruppiger, der Schiri greift zu gelben Karten.

In der 85. Minute dann die absolute Riesenchance für Wasserburg, doch noch den Führungstreffer zu erzielen: Aber drei Versuche – und der Ball will einfach nicht ins Tor. So bleibt es bei der Punkteteilung.

 

Quelle Wasserburger-Stimme.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare